Archiv der Kategorie: Rezensionen

Philip K. Dick – Blade Runner (Hörspiel)

Typisch Dick: Humor, Philosophie und Action

Los Angeles um das Jahr 2030: Blade Runner, Sondereinheiten der Polizei, jagen in den dunklen Straßenschluchten der Mega-Städte nach entflohenen Androiden. Rick Deckard ist einer dieser speziell ausgebildeten Prämienjäger. Mit allen Mitteln versucht er, die Unterwanderung der Menschheit durch die Androiden zu stoppen. Aber ist Deckard selbst ein Mensch? (Verlagsinfo)

Der Autor
Philip K. Dick – Blade Runner (Hörspiel) weiterlesen

Wallace Stroby – Zum Greifen nah (Sara Cross 01)

Konventioneller Frauenkrimi

„Wieder eine starke Frau, wieder ein starker Thriller von Wallace Stroby! Als die junge Polizistin Sara Cross mitten in der Nacht zu einem abgelegenen Highway gerufen wird, erfährt sie, dass ihr Kollege und Ex-Freund Billy einen Mann erschossen hat. Er behauptet, der Mann habe während einer Verkehrskontrolle plötzlich eine Waffe gezogen. Sara will ihm glauben, dass es Notwehr war, doch es bleiben Zweifel.“ (Verlagsinfo)
Wallace Stroby – Zum Greifen nah (Sara Cross 01) weiterlesen

Jean-Luc Engelbert – Anna, die kleine Hexe

Anna wohnt mit ihrer Mutter in einem gemütlichen Haus am Rande des Waldes. Es ist Herbst und die Blätter rascheln unter ihren Füßen, als sie in einem roten Kleid und mit Kastanienkörbchen in „ihren“ Wald hinauszieht. Entfernt erinnert sie an das Rotkäppchen, das zur Großmutter möchte.

Jean-Luc Engelbert – Anna, die kleine Hexe weiterlesen

Die drei ??? Kids – Im Geistergarten (Folge 89)

Die Handlung:

Unheimliche Touristen streifen durch Rocky Beach und lassen ihre Drohnen am Himmel aufsteigen. Als im Rathaus auch noch alte Stadtpläne gestohlen werden, fragen sich die drei ??? Kids: Was geht hier vor? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Na ja, dass Touristen hinter den Diebstählen im Bürgermeisterbüro stecken, halte ich pauschal für eher unwahrscheinlich. Woher sollten die wissen, wo da die Stadtpläne aufbewahrt werden, geschweige denn, wie man überhaupt am Einfachsten ins Büro einbricht. Außer, sie hätten Insider-Infos.

Die drei ??? Kids – Im Geistergarten (Folge 89) weiterlesen

Fünf Freunde und der Schatz in der Drachenschlucht (Folge 149)

Die Handlung:

Ihr neues Abenteuer führt die Fünf Freunde in eine felsige Landschaft, die seit Jahrhunderten die „Drachenschlucht“ genannt wird. Und als ob dieser Name nicht schon rätselhaft genug wäre, machen sie dort seltsame Entdeckungen. Wer steckt hinter dem Verschwinden eines Adlernestes und wer sorgt für einen handfesten Waldunfall? Hat der seltsame Clan-Nachfahre Cailan Callaham etwas damit zu tun oder ein dubioser Jagdveranstalter? Auf ihrer Suche nach den Spuren des Adlernestes stoßen die Freunde auf neue Rätsel und geraten unversehens in die Jagd auf einen wertvollen Schatz. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Klappentext verspricht ja schon mal so viel Handlung, dass die eigentlich eine CD sprengen müsste. Aber, wir haben ja Ferien … ach was … und Zeit und Lust sowieso. Außerdem hat Tante Fanny in einem Preisausschreiben einen Trip gewonnen, auf den offenbar beliebig viele Personen mitgenommen werden dürfen.

Fünf Freunde und der Schatz in der Drachenschlucht (Folge 149) weiterlesen

Die drei !!! – Ein echt schöner Fall (Folge 80)

Die Handlung:

Schön, schöner, #echtschön! Kim, Franzi und Marie lernen auf einem Festival die Schauspielerin Michelle kennen, die das Projekt #echtschön unterstützt. Das Projekt hinterfragt falsche Schönheitsvorstellungen. Das Thema wird umso brisanter, als Michelle wegen ihres Aussehens bedroht wird. Die drei !!! nehmen die Ermittlungen auf. Wer verfolgt hier unschöne Motive? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Titel klingt unglaublich langweilig. Aber, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich das Wortspiel verstanden, das damit verbunden ist, und schon war ich interessiert.

Die drei !!! – Ein echt schöner Fall (Folge 80) weiterlesen

TKKG Junior – Schmugglerbande voraus! (Folge 23)

Die Handlung:

TKKG machen einen Bootsausflug zur Vogelinsel, die im Fluss der Millionenstadt liegt. Vor Ort kommt es zu einer überraschenden Begegnung. Als dann auch noch vier schwarze Plastiksäcke an den Strand gespült werden, stecken die vier Juniordetektive und Oskar schon mittendrin in einem neuen Abenteuer. Denn es gibt zwei Personen, die es auf die Säcke abgesehen haben. Eine von ihnen trägt eine Totenkopfmaske… (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wie groß ist denn bitte der Fluss der Millionenstadt, wenns da drin sogar mindestens eine Insel gibt, mit Strand und allem? Schauen wir doch direkt mal nach. Und am Besten auch gleich in die Tüten, in denen mutmaßlich Schmugglerware steckt. Bissi viel gespoilert vom Titel und dem Klappentext diesmal, oder? Und viele Schmuggler könnens auch nicht sein, denn die Sprecherliste dieser Folge ist echt sehr überschaubar. Na ja, aber wichtig ist nicht, wie viele dabei sind, wichtig ist, wie unterhaltsam sie sind!

TKKG Junior – Schmugglerbande voraus! (Folge 23) weiterlesen

Friedel Wahren / Erik Simon (Hg.) – Tolkiens Erbe – Elfen, Trolle, Weltenschöpfer

Fantasymenü: Licht und Schatten nah beieinander

Im Jahr 2001, als diese Fantasy-Anthologie entstand, erschien Tolkien in Sachen Fantasy als das Maß aller Dinge. Kein Wunder: Die Verfilmung durch Peter Jackson brach alle Kassenrekorde und löste einen erneuten Fantasy-Boom aus. (Der letzte lag schon 20 Jahre zurück.) Jeder Verlag, der etwas auf sich hielt, hängte sich an den mit Volldampf fahrenden Fantasy-Zug. Die vorliegende Sammlung unterscheidet sich von den meisten ihrer Art durch ihre Sachkenntnis und die Respektlosigkeit der neueren Autoren gegenüber den Vorvätern des Genres. Zudem bietet sie Gelegenheit, zwei Wegbereiter Tolkiens kennen zu lernen: E. R. Eddison und Lord Dunsany.
Friedel Wahren / Erik Simon (Hg.) – Tolkiens Erbe – Elfen, Trolle, Weltenschöpfer weiterlesen

Clive Barker – Die Bücher des Blutes IV-VI. Horror-Storys

Das Grauen der neuen irdischen Götter

Nichts für schwache Gemüter und zart besaitete Seelen – so lautet die Warnung im ursprünglichen Vorwort von Ramsey Campbell, ebenfalls ein renommierter Horrorautor. Für seine „Bücher des Blutes“ bekam Clive Barker 1985 den |World| und den |British Fantasy Award|. Seine Schrecken sind (meist) in der realen Welt angesiedelt, im Hier und Jetzt, oft sogar mitten in der Großstadt.

Das vorliegende Buch versammelt die „Bücher des Blutes“ IV bis VI, die im Internet häufig zu überhöhten Preise angeboten werden. Neuausgaben aus den achtziger und neunziger Jahren sind längst vergriffen beziehungsweise noch nicht in Sicht.

Clive Barker – Die Bücher des Blutes IV-VI. Horror-Storys weiterlesen

David Baldacci – Escape (John Puller 3)

Turbulenter Militärthriller voll Action und Spannung

CID-Spezialagent John Puller jagt den meistgesuchtenVerbrecher Amerikas – seinen eigenen BruderNoch nie ist es einem Gefangenen gelungen, aus Amerikas bestgesichertem Militärgefängnis auszubrechen. Bis jetzt. Der Flüchtling: Robert Puller, Hochverräter und nun meistgesuchter Verbrecher Amerikas. Sein Bruder John ist der beste Spezialagent der Militärpolizei – und wird auf den Fall angesetzt. Widerstrebend nimmt er die Fährte auf, noch immer kann er nicht an die Schuld seines Bruders glauben. Aber bald merkt er, dass er Robert finden muss – damit ihn nicht viel gefährlichere Gegner finden. Es macht die Sache nicht gerade leichter, dass ihm eine attraktive Agentin zugeteilt wird, die ihm helfen soll, aber offensichtlich ganz eigene Pläne verfolgt. Als sich immer dubiosere Gruppen an der landesweiten Suche nach Robert beteiligen, weiß Puller, dass nicht nur Roberts, sondern auch sein eigenes Leben auf dem Spiel steht. (Verlagsinfo)

David Baldacci – Escape (John Puller 3) weiterlesen

James Morrow – Bible Stories for Adults. Erzählungen

Bibelgeschichten und andere Fabeln gegen den Strich gebürstet

Diese Story-Sammlung vereint Morrows Erzählungen aus den Jahren 1984 bis 1995. Sie sind meist provokative Satiren auf religiöse Glaubenssätze und Legenden, etwa auf die Sintflut, die Bundeslade und den Turmbau zu Babel. Doch die Gleichnisse reichen wesentlich weiter, so wird etwa Mutter Erde als Tochter eines bodenständigen Yankee-Ehepaares aus Pennsylvania geboren, und Androiden halten die Grundsätze von Darwins Evolutionslehre für göttliche Gebote.

Der Band enthält die mit dem NEBULA Award ausgezeichnete Erzählung „Bible Stories for Adults No. 17: The Deluge“ (1991). Das Titelbild eines mir unbekannten flämischen Meisters zeigt verzweifelte Menschen in der Sintflut sowie die Bundeslade.
James Morrow – Bible Stories for Adults. Erzählungen weiterlesen

Wallace Stroby – Der Teufel will mehr (Crissa Stone 04)

Crissa lässt sich mit Soldaten ein

Seit einem Jahr hat Crissa Stone keinen Job mehr angenommen, sorgfältig darauf bedacht, kein Aufsehen zu erregen. Das geraubte Geld aus ihren Beutezügen hat sie geschickt angelegt. Als ihr aber das flüssige Geld auszugehen droht, wird sie unruhig und lässt sich von einem reichen Kunstsammler als Diebin anheuern. Ziel des Raubs ist ein LKW voll geraubter Kunstschätze aus dem Irak, die Crissa stehlen soll, bevor sie wieder in ihr Heimatland zurückgeführt werden müssen und der Kunstsammler sein Geld verliert. Der Job scheint einfach, nimmt jedoch eine überraschende Wendung, weil keiner die Beute teilen will. (Verlagsinfo)

Wallace Stroby – Der Teufel will mehr (Crissa Stone 04) weiterlesen

Pat Frank – Adam und die Frauen (Zukunftsroman)

Staatskomödie um den letzten potenten Mann

“Mr. Adam” aus dem Jahr 1946 ist der erste Roman, den der Journalist Pat Frank veröffentlichte. Es geht darin um die Wirkungen eines Atomunglücks in den USA, das bei Männern zu Unfruchtbarkeit führt – mit der titelgebenden Ausnahme. Nachdem der Roman vom Verlag J. B. Lippincott Company veröffentlicht worden war, wurde er auch in einer Armed Services Edition der Streitkräfte publiziert, anschließend als Taschenbuch 1948 und erneut 1959 (bei Pocket Books). Insgesamt erreichte das Buch eine Auflage von zwei Millionen Exemplaren, ein Erfolg, der es seinem Autor erlaubte, sich bereits 1947 mit nur 39 Jahren in den Ruhestand zu begeben und ein Vollzeitschriftsteller zu werden.

Pat Frank – Adam und die Frauen (Zukunftsroman) weiterlesen

John Sinclair Classics – Flugvampire greifen an (Folge 47)

Die Handlung:

Urlaub im Tibetischen Hochland! Was sich anhört wie ein entspannter Trip ans andere Ende der Welt, entpuppt sich für Suko und Bill Conolly als mörderischer Albtraum. Gejagt von Flugvampiren, verschanzen sie sich in einem nepalesischen Palast und setzen einen telepathischen Hilferuf ab – weil nur noch Geisterjäger John Sinclair helfen kann. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 205 gemacht, der erstmalig am 16. August 1977 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Das Titelbild des Hörspielcovers ist diesmal nicht wirklich eine Neuinterpretation der Thematik (wie sonst üblich). Da hätte der Verlag auch das alte Heftromancover verwenden können.

John Sinclair Classics – Flugvampire greifen an (Folge 47) weiterlesen

Peter Schwindt – Justin Time. Der Fall Montauk (Justin Time 2)

Lausige Logik – oder Magie?

Justin ist vorwitziger Junge, den es nicht ruhig in seinem englischen Internat hält, seit seine Eltern bei einem Experiment mit einer Zeitmaschine verschwunden sind. Er reist ihrer Spur nach und stößt auf einen Krieg der Zeitagenten, in dem um die Vorherrschaft über die neue Technik gerungen wird: Denn wer die Macht hat, die Vergangenheit zu ändern, beherrscht automatisch die Gegenwart. Doch auf welcher Seite stehen seine Eltern? Justin muss es herausfinden, bevor es – buchstäblich – zu spät ist. Er ahnt nicht, dass er selbst der Schlüssel zum Rätsel ist. (Verlagsinfo)
Peter Schwindt – Justin Time. Der Fall Montauk (Justin Time 2) weiterlesen

Peter Schwindt – Justin Time – Zeitsprung (Justin Time 1) (Lesung)

Filmreif: fein abgestimmte Geräuschkulisse

England im Jahre 2385. Justin Time ist Vollwaise. Seine Eltern, Pioniere der Zeitreise-Technologie, sind bei einem Testlauf ihrer Maschinerie verschwunden. Nicht nur Justins Onkel hat jetzt die gefährlichen Experimente wieder aufgenommen – Justin findet sich in der Vergangenheit wieder, im Einsatz gegen das Böse, Seite an Seite zum Beispiel mit Charles Darwin …
Peter Schwindt – Justin Time – Zeitsprung (Justin Time 1) (Lesung) weiterlesen

Kim Faber & Janni Pedersen – Winterland: Ein Fall für Juncker und Kristiansen (Juncker & Kristiansen, Band 1)

Terroristenhatz in der dänischen Provinz

Ein schrecklicher Mord erschüttert die verschlafene dänische Provinzstadt Sandsted: Ein Mann wird brutal erschlagen aufgefunden, seine Ehefrau ist verschwunden. Keiner hat etwas gesehen, es gibt keine Spuren, kein ersichtliches Motiv.

Martin Juncker, einer der besten Mordermittler Dänemarks, übernimmt den Fall. Wegen eines verhängnisvollen Fehlers aus Kopenhagen nach Sandsted versetzt, leitet er dort die kleine Polizeistation und kümmert sich darüber hinaus noch um seinen dementen Vater. Ein eher beschauliches Leben. Bis zu dem spektakulären Mordfall.

Junckers ehemalige Kollegin Signe Kristiansen arbeitet noch immer in Kopenhagen. Sie freut sich auf ein beschauliches Weihnachtsfest mit der Familie, als eine Bombe auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt explodiert. Signe steht an der Spitze der Jagd auf die Täter, doch alle Spuren verlaufen im Sand – bis ein anonymer Tipp den Fall in eine Richtung lenkt, die ihre schlimmsten Befürchtungen übersteigt. (Verlagsinfo)
Kim Faber & Janni Pedersen – Winterland: Ein Fall für Juncker und Kristiansen (Juncker & Kristiansen, Band 1) weiterlesen

Katharina V. Haderer – Das Hotel

Inhalt

Alles, was Alice will, ist ein geruhsamer Urlaub auf einer vom Meer umrauschten Insel – als plötzlich die Jugendliche aus dem Nebenzimmer verschwindet. Alice forscht nach, doch niemand will das Mädchen kennen. Weder die Gäste noch das übereifrige Personal, ja, nicht einmal die Eltern des Kindes. Stimmt etwas nicht mit Alice’ Erinnerungen?
Der Einzige, der Alice nicht für verrückt erklärt, ist der mürrische Kellner Aron, der Geheimnisse über das Hotel zu wahren scheint … Alice versucht, den Kellner auf ihre Seite zu ziehen. Doch will sie die Wahrheit über die Insel wirklich erfahren? Ist dieser Ort überhaupt das, was er zu sein scheint? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

“Das Hotel” ist ein origineller, überraschender Mystery-Thriller, der sich vom Mainstream abhebt. Der ungewöhnliche Schreibstil ist von ausdrucksstarken, kreativen Sprachbildern geprägt: ungemein atmosphärisch, manchmal poetisch, und Alice´ Innenleben wird oft mit Hilfe von Symbolen sowie Allegorien beschrieben – die eindeutig düster sind, aber auch kryptisch. Katharina V. Haderer – Das Hotel weiterlesen

Lee Child – Die Hyänen (Jack Reacher 24)

Reacher, die Ein-Mann-Armee

Jack Reacher reist ziellos in einem Greyhound-Bus durch die USA. Da beobachtet der ehemalige Militärpolizist, wie ein alter Mann, der gerade aus dem Bus gestiegen ist, überfallen wird. Reacher wäre nicht Reacher, wenn er tatenlos zusähe – er greift ein. Das Opfer ist verletzt, will ihn aber auf keinen Fall in diese Angelegenheit hineinziehen.

Doch Reacher konnte noch nie wegsehen, wenn Schwächere Hilfe brauchten. Und so gerät er zwischen die Fronten zweier Mafia-Clans, die brutal um die Herrschaft über ihre Stadt ringen. Anfangs sehen die Verbrecher in dem Fremden noch keine Bedrohung. Doch dann erkennen sie, dass sie einem Mann wie Reacher noch nie begegnet sind. (Verlagsinfo)
Lee Child – Die Hyänen (Jack Reacher 24) weiterlesen

Susan Cooper – Die Mächte des Lichts (Wintersonnenwende #5)

Kristallschwert und Fischerkönig

Will, einer der Uralten, und Bran, der Junge aus Wales, reisen durch Raum und Zeit. Sie sind auf der Suche nach dem Kristallschwert des Lichts. Nur mit dieser mächtigsten Waffe des Guten kann Bran das Erbe seines Vaters Artus antreten. Am Baum der Sommersonnenwende treffen alle Gefährten des Lichts zusammen, denn das Böse rüstet zur endgültigen Schlacht … (Verlagsinfo)

In Cornwall, wo die Mythen um König Artus wurzeln, schrecken die Kräfte der Finsternis vor nichts zurück, um die Mächte des Lichts für immer zu besiegen. Gemeinsam mit den Mächten des Lichts und ihren Gefährten Will und Bran nehmen die Geschwister Jane, Barney und Simon den Kampf gegen das Böse auf.

Will und Bran reisen durch Raum und Zeit auf der Suche nach dem Kristallschwert des Lichts. Nur mit ihm, der mächtigsten Waffe der Guten, kann Bran das Erbe seines Vaters Artus antreten. Am Baum der Sommersonnenwende treffen alle Gefährten des Lichts zusammen, denn das Böse rüstet zur endgültigen Schlacht … (verlagsinfo)

Das Buch ist ab 12 Jahren zu empfehlen. Die Verfilmung von Band zwei soll am 11. Oktober 2007 unter dem Titel „Wintersonnenwende“ in unsere Kinos kommen.
Susan Cooper – Die Mächte des Lichts (Wintersonnenwende #5) weiterlesen